Difference between revisions of "Linked swissbib/de"

From swissbib
Jump to: navigation, search
m (Tobias moved page Linked swissbib de to Linked swissbib/de: Sprachversion funktioniert sonst nicht)
Line 1: Line 1:
 
{{Languages|Linked swissbib}}
 
{{Languages|Linked swissbib}}
 +
 
==Der verlinkte schweizerische Metakatalog==
 
==Der verlinkte schweizerische Metakatalog==
Das Projekt linked.swissbib.ch hat das Ziel, den Metakatalog <span class="plainlinks">[http://www.swissbib.ch/ Swissbib]</span> mit einem neuen Service verlinkter Daten in das semantische Web zu integrieren.
+
Das Projekt linked.swissbib.ch hat das Ziel, den Metakatalog [http://www.swissbib.ch/ swissbib] mit einem neuen Service verlinkter Daten in das semantische Web zu integrieren.
Dies bedeutet, dass die Metadaten von Swissbib in ein semantisches Format – nach dem <span class="plainlinks">[http://www.w3.org/RDF/ RDF-Modell]</span> (Resource Description Framework) – umgewandelt werden müssen. Die Daten werden mit anderen im Web verfügbaren Datensets verlinkt. Darauf basierend wird dann eine Applikation entwickelt, die den Mehrwert der semantischen Struktur nutzt und in die klassischen Services von Swissbib integriert wird.
+
Dies bedeutet, dass die Metadaten von Swissbib in ein semantisches Format – nach dem [http://www.w3.org/RDF/ RDF-Modell] (Resource Description Framework) – umgewandelt werden müssen. Die Daten werden mit anderen im Web verfügbaren Datensets verlinkt. Darauf basierend wird dann eine Applikation entwickelt, die den Mehrwert der semantischen Struktur nutzt und in die klassischen Services von swissbib integriert wird.
 
Dieses web-kompatible Format wird den Bibliotheksdaten eine bessere Interoperabilität, aber auch flexiblere Nachnutzungsmöglichkeiten geben.
 
Dieses web-kompatible Format wird den Bibliotheksdaten eine bessere Interoperabilität, aber auch flexiblere Nachnutzungsmöglichkeiten geben.
  
 
==Kontext==
 
==Kontext==
Das Projekt linked.swissbib.ch wird im Rahmen des <span class="plainlinks">[http://www.crus.ch/information-programmes/projets-programmes/isci.html SUK-Programms 2013-2016 P-2 "Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung"]</span> realisiert. Er wird von der <span class="plainlinks">[http://www.hesge.ch/heg/ Fachhochschule Genf]</span>, der <span class="plainlinks">[http://www.htwchur.ch/ Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur]</span> und der <span class="plainlinks">[http://www.ub.unibas.ch/ Universitätsbibliothek Basel]</span> gemeinsam durchgeführt. Das Projekt beginnt voraussichtlich im Herbst 2014.
+
Das Projekt linked.swissbib.ch wird im Rahmen des [http://www.crus.ch/information-programmes/projets-programmes/isci.html SUK-Programms 2013-2016 P-2 "Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung"] realisiert. Er wird von der [http://www.hesge.ch/heg/ Fachhochschule Genf], der [http://www.htwchur.ch/ Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur] und der [http://www.ub.unibas.ch/ Universitätsbibliothek Basel] gemeinsam durchgeführt. Das Projekt beginnt voraussichtlich im Herbst 2014.
  
 
==Kontakt==
 
==Kontakt==

Revision as of 15:47, 28 July 2014

Der verlinkte schweizerische Metakatalog

Das Projekt linked.swissbib.ch hat das Ziel, den Metakatalog swissbib mit einem neuen Service verlinkter Daten in das semantische Web zu integrieren. Dies bedeutet, dass die Metadaten von Swissbib in ein semantisches Format – nach dem RDF-Modell (Resource Description Framework) – umgewandelt werden müssen. Die Daten werden mit anderen im Web verfügbaren Datensets verlinkt. Darauf basierend wird dann eine Applikation entwickelt, die den Mehrwert der semantischen Struktur nutzt und in die klassischen Services von swissbib integriert wird. Dieses web-kompatible Format wird den Bibliotheksdaten eine bessere Interoperabilität, aber auch flexiblere Nachnutzungsmöglichkeiten geben.

Kontext

Das Projekt linked.swissbib.ch wird im Rahmen des SUK-Programms 2013-2016 P-2 "Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung" realisiert. Er wird von der Fachhochschule Genf, der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur und der Universitätsbibliothek Basel gemeinsam durchgeführt. Das Projekt beginnt voraussichtlich im Herbst 2014.

Kontakt

Prof. Dr. René Schneider
Tél: +41 22 388 18 66
rene.schneider[at]hesge.ch